meiller-aufzugtueren_de_SPEED_1560x660.jpg

MEILLER SPEED®

Für höchste Geschwindigkeiten mit maximalem Fahrkomfort

Schnell und komfortabel zum Ziel: Mit der Entwicklung des Hochleistungstürsystems SPEED® ist es MEILLER gelungen, die Verlustzeiten an den Haltestellen zu minimieren und mit höchstem Türlaufkomfort sowie äußerst geringen Antriebs- und Laufgeräuschen zu überzeugen.

Das neue intelligente Türantriebssystem MiDrive® sorgt dabei für eine außerordentliche Dynamik und Schnelligkeit, was bei hohem Verkehrsaufkommen die Wartezeit vor dem Aufzug deutlich reduziert. Ein echter Pluspunkt insbesondere für stark frequentierte Gebäude. Für einen absolut synchronen und formschlüssigen Türlauf über die gesamte Öffnungs- und Schließbewegung sorgt ein optional erhältliches Doppel- mitnehmersystem, schnell, leise und absolut gleichmäßig.

Die gedrehten Laufrollen sind aus einem speziellen Gusspolyamid hergestellt und generell mit gekapselten Kugellagern ausgestattet, die eine hohe Lebensdauer garantieren. Die Kugellager der Gegendruckrollen werden mit Kunststoff (Thermoplastisches Polyurethan TPU) umspritzt und können über Exzenter formschlüssig und exakt an die Laufschiene angestellt werden. Diese besteht aus einem Stahlhohlprofil, das mittels eines Präzisionsfertigungsverfahrens aus einem 4 mm dicken Stahlband gerollt und an die Lauf- und Gegendruckrollenkontur angepasst ist – es verfügt somit über ein sehr hohes Widerstandsmoment.

Die punktgeschweißten Türblätter werden doppelwandig nach DIN 18091 oder EN 81-58 gefertigt.

Untere Türblattführungen mit zwei voneinander unabhängigen Führungsgleitern (je 100 mm lang) optimieren die Laufeigenschaften der Türen und run- den das Gesamtkonzept gekonnt ab. Die schmale Führungsnut der Schwelle von nur 7 mm führt zu einer guten Überfahrbarkeit und reduzier- tem Schmutzeinfall. Ganz nach Kundenwunsch kann die Schwelle in Aluminium, als Gravida®, oder als verdeckte untere Führung ausgeführt werden.

Bei Schachttüren werden zur Verringerung des Luftdurchtritts zwischen den Türblättern und dem Zargenrahmen umlaufend Labyrinthbleche angeordnet. Die Schließkante kann bei der Ausführung nach 
 DIN 18091 mit einer Gummidichtlippe oder nach EN 81-58 mit einem Labyrinth in der Türverkleidung ausgerüstet werden.

SPEED® PLUS - noch komfortabler, noch leiser! 
In der Variante SPEED® PLUS sind die Türblätter mit Mineralwolle gefüllt, die zu einer erhöhten Geräusch- und Wärmedämmung beiträgt. Diese Ausführung ist ebenfalls brandgeprüft nach EN 81-58, E120.

Jetzt Produktanfrage stellen

Unsere Produkte

speed-tts25.jpg

TTS 25/TTK 25

S/K-2-R/L
Download Broschüre und Datenblätter

Abmessungen

Typ   Türausführung   Türbreite Türhöhe
TTS/TTK 25 S/K 2 R/L Einseitig öffnend 2-blättrig 800 - 1500 mm 2000 - 2600 mm
STS/STK 26 S/K 2 Z Zentral öffnend 2-blättrig 800 - 1500 mm 2000 - 2600 mm
TTS/TTK 28 S/K 4 Z Zentral öffnend 4-blättrig 1200 - 2500 mm 2000 - 2600 mm


Zwischengrößen und weitere Abmessungen auf Anfrage.
Weitere Informationen zum Abmessungsspektrum.

Jetzt Produktanfrage stellen

Qualitätsmerkmale

Türkämpfer

Geschlossenes Kastenprofil mit hohem Widerstandsmoment. Kämpfer über gesamte Laufschienenlänge schützt die Mechanik. Befestigungsmöglichkeiten über die gesamte Kämpferbreite. 
Formschlüssige Anbindung der Laufschienen seitlich. 

Laufschiene

Lange Lebensdauer – Einsatz von verschleißfestem Stahl. Stahlhohlprofile aus Stahlband, 4 mm gerollt.
Hohe Steifigkeit durch optimierte Bauteilgeometrie mit großem Widerstandsmoment in und 90° zur Laufrichtung. Hochwertige Lauffläche durch spezielles Präzisionsherstellungsverfahren. Geringes Abrollgeräusch aufgrund niedriger Flächenpressung zwischen Laufschiene und Laufrolle. Nachträgliche Austauschbarkeit möglich (Laufschiene als separate Komponente).

Schwellen

Bei Personenaufzügen - Breite der Führungsnut für die untere Türblattführung nur 7 mm, oder komplett geschlossen (verdeckte untere Führung). Kontaktfläche für die Gleitstücke der unteren Türblattführung glatt und großflächig. 

Verriegelung

Für lange Lebensdauer, Festigkeit und Sicherheit: Verschleißarme Lagerung der bewegten Teile z. B. durch Wälz- oder Gleitlager. Optimale Krafteinleitung zwischen den Verrieglungselementen Hakenriegel und Gegenriegel (keine Hebelmomente). Bei mittig öffnenden Türen generell keine Verriegelung über das Umlenkseil, sondern über Hakenriegel, Gegenriegel und Riegelraste. Patentierte Kabinentür-Verriegelung: Störungsfreier Betrieb durch rein mechanisches Funktionsprinzip.

Türblatt/Türblattführung

Punktgeschweißte Türblätter, doppelwandig oder gerahmte Glastürblätter. Schließkante mit Gummidichtlippe oder Labyrinth in der Türblattverkleidung zur Reduzierung des Luftdurchtritts. 
Das Türblatt wird über die gesamte Breite geführt.

Zargenrahmen

Blechstärke mindestens 1,5 mm bis 2,5 mm. Schließgewichte verdeckt in der Zarge für dauerhafte und gleichförmige Schließkraft.

Hänger

Für lange Lebensdauer und Festigkeit: Verwendung hochwertiger Werkstoffe. Leicht austauschbare Verschleißteile (Laufrolle/Gegendruckrolle). Robuste Bauteilgeometrie als durchgehende Platine mit Aussteifungen und Verstärkung besonders am voreilenden Türblatt. Für optimalen Formschluss zur Laufschiene: Pro Türblatthänger je zwei Laufrollen und Gegendruckrollen, die spielfrei an die Laufschiene angestellt werden. Anbindung der Türblätter an den Hänger mittels Augenschrauben für optimalen Formschluss und stufenlose Einstellbarkeit ohne Verstiften.

Antrieb/Türsteuerung

Nicht selbsthemmender Gleichstrom­getriebemotor IP54 mit Steuergerät Siemens AT40 XL. Leicht einstellbare Fahrkurven. Keine selbstständigen Türbewegungen ohne Befehl von der Aufzugsteuerung. Automatische Türbreitenermittlung keine Endschalter notwendig, da automatische Erkennung der TÜR-AUF- und TÜR-ZU-Position. 7-Segment-Anzeige im Steuergerät.

Wartungsfreundlichkeit

Alle Komponenten sind gut zugänglich, schnell und einfach austauschbar. 

Lauf- und Gegendruckrolle

Lange Lebensdauer. Exakte Abstimmung zwischen der Laufrollen- und Laufschienengeometrie bewirkt geringes Abrollgeräusch und lange Lebensdauer. 

Mitnehmer

Über ein Doppelmitnehmersystem wird die Antriebsenergie symmetrisch auf beide Türhälften verteilt und an die Schachttür übertragen. Ein absolut synchroner und formschlüssiger Türlauf über die gesamte Öffnungs- und Schließbewegung ist sichergestellt. Komplettes Schließen der Schacht-Schiebetür und kontrolliertes Verriegeln des Hakenriegels (keine Restbewegung durch Schließfeder bzw. Schließgewicht), weil beide Mitnehmerwinkel nach dem Schließen der Fahrkorb-Schiebetür eine Relativbewegung zueinander ausführen. Lagerung der beweglichen Hebel und Mitnehmerwinkel durch hochwertige Wälzlager (z. B. Doppelrillenkugellager oder Nadellager). Hochwertige Werkstoffe für Mitnehmerwinkel und Hebelmechanismen (verzinkter Stahl, kein Aluminiumspritzguss oder Kunststoff). Mitnehmer mit mechanischer Fahrkorbtür-Verriegelung. 

Downloads

Broschüre

Technische Datenblätter

Qualitätsmerkmale